Am Dienstag, dem 19. Dezember 2023 wurde der symbolische Schlüssel für drei große Archivräume des „alten Kreisarchivs“ an die Stadt Eberswalde übergeben. Ab dem 31. Januar 2024 soll das neue Museums-Depot das historische Vermächtnis der Stadt Eberswalde aufnehmen können. 600 Quadratmeter beste Lagerbedingungen für die Sammlungsgegenstände der Eberswalder Geschichte. Möbel, Keramik, Büsten, Stoffe oder Schriftgut sind nur einige Beispiele für den umfangreichen historischen Fundus. Das „alte Kreisarchiv“ des Landkreises Barnim wird mindestens für die kommenden vier Jahre der Standort des Museumsdepots der Stadt Eberswalde. „Endlich kann eine zeit- und sachgemäße Lagerung der Gegenstände erfolgen. Ein Umstand für den man allen Beteiligten sehr dankbar sein muss“, wie die Leiterin des Eberswalder Museums, Frau Birgit Klitzke, die Lage verdeutlicht.
Lesen Sie den vollständigen Artikel auf eberswalde.de >>

Foto v.l.n.r.: Herr Reichelt (Amtsleiter), Herr Stohr (Mitarbeiter Museum), Frau Klitzke (Leiterin Museum), Herr Bodnar (Mitarbeiter Museum)

© Stadt Eberswalde/ Markus Mirschel

bg