Am Sonntag, 19. Juni 2022, wurde in Anwesenheit des Künstlers Bernd Hübner eine neue Kunstausstellung im Dachgeschoss des Museums Eberswalde eröffnet. Unter dem Titel „Eberswalde“ werden 34 Bilder unterschiedlichster Techniken - von feinem Bleistift- und Aquarellzeichnungen, klassischen Ölgemälden sowie einer Collage mit rund 460 Bildern aus Hübners Skizzenbüchern - ausgestellt. Die Werke zeugen von der jahrzehntelangen Auseinandersetzung des Künstlers mit seiner Geburtsstadt Eberswalde. Zur Ausstellung entstand ein Katalog mit 24 Stadtansichten und kurzweiligen Texten von Bernd Hübner und Thilo Debernitz. Die Publikation lädt Kunstinteressierte zu besonderen Entdeckungstouren in Eberswalde ein. Der Katalog ist für 10 € in der Touristinformation im Museum Eberswalde erhältlich.

Der gelernte Malermeister aus Britz, Bernd Hübner, gibt sein Wissen und seine Erfahrungen im Umgang mit den verschiedensten Maltechniken als künstlerischer Leiter des 1990 gegründeten lokalen Künstlervereins „Märkische Schmierfinken e.V.“ an Interessierte Vereinsmitglieder weiter.

Die Ausstellung „Eberswalde“ kann bis zum 21. August 2022 zu den Öffnungszeiten des Museums besichtigt werden.
Am 23. Juli 2022 laden das Museum und der Künstler um 15 Uhr zu Gesprächen in die Ausstellung ein.

Die Kunstausstellung ist ein Gemeinschaftsprojekt des Kulturamtes der Stadt Eberswalde, der Sachgebiete Museum Eberswalde, Kunst und Kultur sowie der Kleinen Galerie.

 Huebner Eberswalder Stadtansichten1
Bernd Hübner mit seiner Frau Annette zur Eröffnung
der Ausstellung „Eberswalde“ im Museum Eberswalde
Foto: Birgit Klitzke, Museum Eberswalde
Eberswalder Stadtansichten, 2022
Softcover, Bernd Hübner und Thilo Debernitz
für 10 € in der Touristinformation erhältlich
bg