Ihre Landschaftsdarstellungen, Aktmalereien und figürlichen Plastiken geben Hinweise auf die Themen, mit denen sich die Künstlerin in ihren Arbeiten vorrangig auseinandersetzt: die Schönheit von Mensch und Natur und die Sinnlichkeit des weiblichen Körpers.
Christine Radecke war Schülerin des 2007 verstorbenen Eberswalder Künstlers Manfred Tekla. Das Museum Eberswalde verfügt über einen Teil seines Nachlasses und freut sich, mit Christine Radecke nun eine Schülerin Teklas im Nordflügel ausstellen zu können.

bg