Rückblick - Der Goldschatz von Eberswalde

Der Goldschatz von Eberswalde im Fokus der Wissenschaft

Ausstellungszeitraum: 23.11.2018 – 29.09.2019

Die Ausstellung erzählt die bewegte Geschichte des Eberswalder Goldschatzes von seiner Auffindung 1913, der kriegsbedingten Verlagerung im Zweiten Weltkrieg bis zur Wiederentdeckung des Fundes im Moskauer Puschkin-Museum in der jüngsten Vergangenheit.

Evangelisch in Eberswalde – Die Reformation und ihre Folgen

Ausstellungsjahr: 2017

500 Jahr nach der Reformation setzte das Museum Eberswalde gemeinsam mit der Evangelischen Stadtkirchengemeinde und dem Kreisarchiv Barnim einen besonderen Akzent. Im Jubiläumsjahr 2017 wurde die Sonderausstellung „Evangelisch in Eberswalde – Die Reformation und ihre Folgen“ an zwei stadtgeschichtlich bedeutsamen Standorten, dem Museum Eberswalde und der Maria-Magdalenen-Kirche, präsentiert.

100 Jahre Museum Eberswalde, 1905 – 2005

Ausstellungsjahr: 2005

Zu seinem hundertjährigen Jubiläum eröffnete das Eberswalder Museum eine Sonderausstellung. Sie veranschaulicht die inhaltlichen und gestalterischen Veränderungen in diesem Zeitraum und rückt vor allem das Kernstück jedes Museums, seine Sammlungen, in den Blickpunkt.

Eberswalde und seine Landschaft im Wandel der Jahrhunderte

Ausstellungsjahr: 2004

Eberswalde beging im Jahre 2004 sein 750-jähriges Stadtjubiläum. Dieses Ereignis und das Thema des Kulturlandes Brandenburg 2004 „Landschaft und Gärten“ boten den Rahmen für eine Entwicklungsdarstellung der Stadt und der in so enger Verbindung mit ihr stehenden Landschaft des Finowtals unter dem Titel „Eberswalde und seine Landschaft im Wandel der Jahrhunderte“.

Eberswalde als Bade- und Luftkurort 1795 – 1850

Ausstellungsjahr: 2002

Das Kulturland Brandenburg 2002 mit dem Thema ROMANTIK war Anlass, auch in unserer Region auf die Suche nach Spuren der als Romantik bezeichneten Zeitepoche zwischen 1750 und 1850 zu gehen. Es fand sich erstaunlich vieles, und aus kleinen Mosaiksteinen zusammengesetzt erscheint ein Bild, auf das sich einige der wesentlichen Merkmale der Romantik projizieren lassen.

Schicksale jüdischer Bürger aus Eberswalde

Ausstellungsjahr: 1993

Vor 55 Jahren, in der Nacht vom 9. Zum 10. November 1938, brannte die Eberswalder Synagoge ab. Ursachen und Gründe für die sog. „Reichskristallnacht“ in Deutschland sind heute bekannt. Wie verlief jedoch dieses Pogrom in Eberswalde, wer waren die Brandstifter der hiesigen Synagoge, welches Schicksal widerfuhr vormals angesehenen jüdischen Bürgern unserer Stadt?

Glashütten in Brandenburg – Glas von brandenburgischen und nicht bestimmbaren Hütten aus Museen und Privatsammlungen

Glas von brandenburgischen und nicht bestimmbaren Hütten aus Museen und Privatsammlungen

Ausstellungsjahr: 1992

Die Glashüttenwirtschaft lässt sich in der Mark Brandenburg bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen und gehört damit zu den ältesten Industriezweigen dieses Gebietes.

bg