Kunst über‘m Sofa … ausgestellt im Museum!

Leihen Sie ihr privates Kunstwerk aus der guten Stube zeitweise dem Museum Eberswalde

Das Museum Eberswalde lädt in der neuen Sonderausstellung „Kunst von hier. Entdeckt in Stadt- und Kreisbesitz 1949-90“ zur Teilhabe ein!

Die Ausstellung beschäftigt sich unter anderem mit der Frage, nach welchen Prinzipien Kunst von öffentlichen Einrichtungen in der DDR gesammelt wurden. Künstlerische Arbeiten, die 30 Jahre nach der politischen Wende in den Depoträumen des Eberswalder Museums oder auf den Fluren des Paul-Wunderlich-Hauses hängen, erfahren nun museale Aufmerksamkeit.

Doch was wurde im Privaten gesammelt? Mit dem Projekt ‚Kunst über Sofa‘ ruft das Museum Eberswalder Bürgerinnen und Bürger auf, ein persönliches Bild als Leihgabe zeitweise zur Verfügung zu stellen. Das Objekt soll in temporärer Hängung in die Ausstellung integriert und den Besuchern damit ein ungewöhnlicher Blick ins Private geboten werden.

Ob es sich bei den Kunstwerken um ein Gemälde oder eine Grafik handelt, bleibt den Einreichenden überlassen. Einziges Kriterium, das Objekt soll – ebenso wie alle anderen Kunstwerke der Ausstellung – im Zeitraum 1949 – 90, gerne von einem regionalen Künstler/in entstanden sein.

Die Kunstwissenschaftlerin Lisa Wedekind betreut das Projekt und freut sich über zahlreiche, spannende Einsendungen. Wer sich mit seinem Kunstwerk überm Sofa an der Ausstellung beteiligen will, kann Frau Wedekind unter per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kontaktieren oder direkt das Museum Eberswalde über die unten stehenden Kontaktdaten erreichen.

„Kunst von hier. Entdeckt in Stadt- und Kreisbesitz 1949-90“ ist eine Gemeinschaftsausstellung vom Museum Eberswalde und dem Landkreis Barnim und wird am Freitag, den 22. November 2019 um 18.00 Uhr eröffnet.

bg